TAPET   ...?


Home
Tapet...?
Konzerte
Muster
Fotos

Tapet, wie Tapete, ohne "e". Nicht wie Toupet. Das kommt von: etwas auf's Tapet bringen, etwas zur Sprache bringen, worüber zu reden wäre. Wenn man es denn möchte. Vielleicht sollte man die Dinge aber auch besser verheimlichen, oder sie in einer hübschen Geschichte verstecken.

Tapet, wie Tapete, die Kulturoberfläche, das normierte Wandkleid. Heimelige Konvention im Trend. Schönheit von der Decke bis zum Boden. Festgefügte Muster. Streifen, Kreise, Ornamente. Aber dann: gigantische Fotos vom Paradies auf Erden - Symbole der Sehnsucht nach Wohlsein höchst persönlich und am liebsten natürlich alles zu zweit. Die zwei Tapet-Paare spielen immer auf dem Tapet-Teppich. Davon haben wir mehrere. Einen rot gemusterten, einen blau gemusterten, einen in rosa, einen in schwarzer Baumwolle, einen Flokati… Seinsinseln, auf denen wir das kleinste Universum der Welt errichten. Unsere Musik sind Freischwinger, Juwelen des Designs, Herzschmerzgedichte oder banaler Alltagskram. Lümmelsofas, wackelnde, nölende Hocker und dazu Geschichten von normalen Typen. Trocken wie die Wüste, strohdoof oder prall gefüllt.